jetzt neu: spot price
- hier klicken -

Schäuble sieht deutliche Verbesserung im Ringen mit USA um freien Handel

21.04.2017 / 16:55 Uhr

Von Andreas Kißler

WASHINGTON (Dow Jones)--Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat eine Entspannung im Streit mit den USA um die Bedeutung des freien Welthandels festgestellt und rechnet mit einer einvernehmlichen Lösung zu dem Thema bis zum Gipfel der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer Anfang Juli in Hamburg.

"In der Tendenz war auch gegenüber Baden-Baden eine deutliche Verbesserung zu sehen", sagte Schäuble zu Journalisten in Washington mit Blick auf die dortigen Beratungen der G20-Finanzminister, deren Vorsitz der CDU-Politiker derzeit führt. In Hamburg werde das Thema nach seiner Überzeugung "einer unkonfrontativen Lösung zugeführt werden". Beim vorherigen Treffen der G20-Minister in Baden-Baden hatten die USA noch verhindert, dass in die Abschlusserklärung ein Bekenntnis zum freien Handel aufgenommen wird.

US-Finanzminister Steven Mnuchin habe damals "kein Mandat für sich gesehen", der entsprechenden Formulierung vom Vorjahr zuzustimmen, während andere darauf beharrt hätten, erklärte Schäuble am Freitag in Washington dazu. Die neue US-Administration habe noch keine Entscheidung getroffen, sondern prüfe noch sorgfältig. Der deutsche G20-Vorsitz plant für das Treffen am Freitag in der US-Hauptstadt zu Ende gehende Treffen anders als nach der Sitzung in Baden-Baden keine Abschlusserklärung.

Kontakt zum Autor: andreas.kissler@wsj.com

DJG/ank/jhe

(END) Dow Jones Newswires

April 21, 2017 10:55 ET (14:55 GMT)

zur Übersicht mit allen Meldungen

ein Service von
DOW JONES

 

Copyright © 2017 Tradegate Exchange GmbH
Bitte beachten Sie das Regelwerk

DAX®, MDAX®, TecDAX® und SDAX® sind eingetragene Markenzeichen der Deutsche Börse AG
EURO STOXX®-Werte bezeichnet Werte der Marke „EURO STOXX“ der STOXX Limited und/oder ihrer Lizenzgeber
TRADEGATE® ist eine eingetragene Marke der Tradegate AG Wertpapierhandelsbank

alle Kurse in EUR